Startseite
Buchmessen
Lesungen
Bücher
Für immer, Emily
Ich, Roland
Ein Sternlein auf Reisen
Schmugglersommer
Pieksi und der Wassermann
Charlotte und die kleine Lichtelfe
Tanja's Traumkatze
Gefüsterte Sehnsucht
Jeder braucht mal einen Engel
Begegnungen, die man nicht vergisst
Der Märchenhüter
Kleiner Oberteufel Pieksi
Welt der Nacht
Ein Brief, zwei Täter und drei mögliche Opfer
Emilia
I-Dötzchen Emilia
Emilias Zaubergarten
Geschichten auf vier Pfoten - Band 1
Geschichten auf vier Pfoten - Band 2
Lustiges Wichteland Sim-Saladum
Der Traumzauberschmetterling
Die Märchenmühle
Der Tod lauert unter dem Weihnachtsbaum
Emilia greift ein
Musik war meine erste Liebe
Emile und Emilia
Gänseblümchen aus dem Jenseits
Julius zwischen den Welten
Zwischen Mythos und Wirklichkeit
Herzenslicht
Ausgeliefert - Zerstörtes Leben
Der Märchenbrunnen
Kalter Krieg und heiße Herzen
Musik
Autoren/Illustratoren
Ausschreibungen
Presse
Kontakt
Impressum
Gästebuch


Jutta Turan, Manuela Deutschland



ISBN: 978-3-942312-05-9

9,95 Euro

Inmitten des Waldes, wo die Zwerge, Wichtel und Feen ihr Zuhause haben, lebt schon seit langer Zeit eine kleine Lichtelfe. Sie hat viele liebe Freunde.
Da ist die Igelfamilie mit ihren drei Kindern, der Maikäfer Egon mit seiner Frau, die Spinne Thekla und das fleißige Ameisenvolk ganz in ihrer Nähe, dem sie sehr gern dabei zusieht, wie sie alles Mögliche auf ihren kleinen Rücken transportieren. Aber ihre besten Freunde sind die Elfen, Feen und die kleinen Wichtelmännchen, die mit ihr gemeinsam im Wald leben.
Eines Tages lernt die kleine Lichtelfe Charlotte kennen und zählt auch sie recht bald mit zu ihren Freunden.

Leseprobe:

Aber heute war Charlotte ganz still. Während sich die anderen Kinder austobten, saß sie auf einem Baumstamm und blickte verträumt in die Ferne. Plötzlich raschelte es und sie sah, wie etwas Funkelndes von einem Baum zum anderen flitzte. 
„Hey, kannst du mich sehen?“, fragte das funkelnde Etwas. Noch bevor Charlotte antworten konnte, hörte sie schon die zweite Frage. „Hast du auch einen Namen?“
„Ich heiße Charlotte“, erwiderte sie zögerlich. Da kam die Glitzerwolke näher und sank vor Charlottes Füßen zu Boden. Kaum, dass die Wolke stillstand, trat eine winzige Gestalt mit spitzen Ohren und durchsichtigen Flügeln heraus und versetzte Charlotte in Staunen.
„Du siehst aus wie eine Prinzessin“, sagte sie.
„Ich bin eine Lichtelfe“, erwiderte das geflügelte Wesen, setzte sich auf die Schulter des Mädchens und begann es auszufragen: „Warum sitzt du hier so allein, und warum siehst du so traurig aus?“
Eigentlich wollte Charlotte ja nicht darüber reden. Aber dann entschloss sie sich, der Lichtelfe  zu erzählen, was sie so sehr bedrückte: „Mein  Papa ist vor ein paar Wochen ausgezogen. Ich habe gehört, wie Mama zu ihm gesagt hat: „Wir lassen uns scheiden!“ – Ich wollte nun wissen, was scheiden ist. Da hat Mama mir erklärt, dass so etwas nicht schlimm ist. Nur dass dann jeder eine eigene Wohnung hat und ich bei Mama bleibe. Aber ich kann den Papa immer sehen, wenn ich will. Nur ist es jetzt nicht mehr so schön wie früher. Ich vermisse den Papa so sehr ... Er hat mich oft zum Kindergarten gebracht und wieder abgeholt. Jetzt wohnt er in einer anderen Stadt und da geht das nicht mehr.“
Außerdem erzählte Charlotte der Lichtelfe, wie lieb sie doch beide hat und wie sehr sie sich wünscht, dass sie alle wieder zusammenwohnen.

Dieses Buch ist auch im Schirner Versand erhältlich!